Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. weitere Informationen

akzeptieren
Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist.

Weitere Informationen zur Google Analytics Nutzung finden Sie hier.

Seit 1.1. 2016 ist sie Pflicht, die „Einzelaufzeichnungs-, Belegerteilungs- und Registrierkassenpflicht“.
Sie gilt für alle Gewerbe- und Handeltreibende sowie für Freiberufler wie Ärzte oder Rechtsanwälte, ab einem Nettojahresumsatz von 15.000 Euro, sofern die Barumsätze (inkl. Bankomatkartenzahlungen, Kreditkarten) 7.500 Euro netto im Jahr überschreiten. Bis zum Q2 2016 herrscht aber noch eine „Schonfrist“ zur Einführung im Betrieb, ohne dass saftige Strafen drohen. Vielerorts herrscht aber noch immer Ratslosigkeit und Verunsicherung.

Registrierkasse

Guter Rat ist nun teuer? Nein! Kommen Sie zu pc-web, wir haben für jede Anforderung die richtige Lösung. Vor allem, wenn es um geringe Anschaffungs- und Service-Kosten sowie Verlässlichkeit Ihrer Registrierkasse geht, sind Sie mit einer Cloud-basierten Lösung meist sicher besser beraten, als mit einem kostspieligen, und wartungsaufwändigen, eigenen Kassasystem. Bei uns werden Ihre Anforderungen rasch erfasst und unbürokratisch und schnell umgesetzt.

Georg Zeitler, unser Registrierkassen-Experte antwortete in einem Interview, des Ende Februar 2016 neu erschienenen Printmagazins des neuen Hotel & Gastro-Portals „Hoga Page“ auf die brennendsten Registrierkassa-Fragen.


Vorab ein exklusiver Auszug mit den wichtigsten Informationen was nun Sache ist:

Hoga:Worin liegt der Vorteil von einer Cloud-basierten Lösungen gegenüber einer nicht Cloud-basierten Lösung?“

Georg Zeitler, pc-web: Bei einer Cloud–basierten Lösung ist die Updatesicherheit eher gegeben; Nachdem reine Softwarelösungen flexibler sind besteht eine höhere Sicherheit, dass sie rechtzeitig den gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Für den Unternehmer ist der Vorteil, dass die Anschaffungskosten wesentlich geringer sind. Außerdem sind Cloud-Lösungen besser skalierbar – sollten z.B. saisonal zusätzliche User dazukommen lässt sich für diese Dauer die Lizenzzahl erhöhen, danach kann wieder heruntergestuft werden.“

Hoga: Wie hoch sind die Kosten für die erstmalige Installierung einer Registrierkasse, ob für kleine oder Großbetriebe?

Georg Zeitler, pc-web: „Eine einfache Einzelplatz – Kassenlösung beginnt ab ca. EUR 1.000.- inkl. Installation und Schulung. Cloud-Lösungen beginnen bei 10 bis 50.- Euro pro Monat.

Hoga: Was bedeutet Manipulationssicherheit, bzw. Sicherheitseinrichtung? Wie wird diese sicher gestellt?

Georg Zeitler, pc-web: “Wie der Manipulationsschutz endgültig auszusehen hat ist noch nicht geregelt. Momentan bedeutet es aber, dass auf jedem Beleg ab 1.1.2017 ein elektronisch verschlüsselter fortlaufender Umsatzzähler enthalten sein muss. Außerdem muss jede Buchung / jeder Beleg in einem elektronischen Datenerfassungsjournal ebenfalls verschlüsselt und somit manipulationssicher erfasst sein, auch Test und Trainingsbuchungen.

Hoga: Wie hoch schätzen Sie die Kosten für die Umrüstung einer bestehenden Registrierkasse mit mehreren Eingabestationen?

Georg Zeitler, pc-web: Das kommt ganz auf das eingesetzte System und die Gegebenheiten an. Die meisten vorhandenen Kassensysteme sind nicht für eine Übereinstimmung mit der Registrierkassenpflicht aufrüstbar. Somit ist oft ein kompletter Austausch des Systems oder ein Umstieg auf eine Cloudbasierte Lösung notwendig.

Kontaktieren Sie uns!